Trotz Corona - Wir sind für dich da!

Schreibt uns über Insta, Signal oder SMS oder klingelt uns an. Wir rufen zurück! Nach Terminabsprache können wir uns auch mit Maske und Abstand einzeln im Büro treffen. Oder wir treffen uns zu zweit zum Spaziergang. Gern reden wir mit euch über alles, was euch bewegt und unterstützen euch.

Bleibt gesund und schütz euch und andere!

Neuerungen 2018 – Das wird für euch anders.

What's New

Hartz-IV-Regelsatz steigt +++ Kindergeld erhöht +++ Mutterschutz auch für Schülerinnen, Praktikanntinnen und Studentinnen +++ Besserer Schutz vor Telefonabzocke +++ Mindestlohnänderung in der Pflege und im Elektrohandwerk +++ ALG-Auszahlung im Supermarkt +++ WhatsApp bringt Gruppen-Video-Chat

Nachfolgend die wichtigsten Änderungen, die 2018 bringt. Dies ist keine vollständige Liste sondern vielmehr haben wir die Sachen rausgepickt, die euch interessieren könnten.

Hartz-IV-Regelsatz steigt

Hartz-IV-Regelsatz erhöht sich um 7 Euro, dass heißt für Alleinstehende steigt der Regelsatz von 409 Euro auf 417 Euro und für Paar von 368 Euro auf 374 Euro pro Person.

Kindergeld erhöht

Das Kindergeld steigt auch, jedoch nur um 2 Euro. Statt 192 Euro gibt es jetzt 194 Euro.

Die Auszahlungstermine 2018 könnt ihr unter https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/auszahlungstermine einsehen. Bitte beachtet, dass es sich nach der Endziffer der Kindergeldnummer richtet.

Achtung! Kindergeld wird nur noch 6 Monate rückwirkend nach Antragsstellung berücksichtigt und damit ausgezahlt. (Die alte Regelung, die bis 31.12.2017 galt, dass für die letzten 4 Jahre rückwirkend beantragt werden kann, entfällt.) Also nicht bummeln sondern schnell beantragen!

Mutterschutz auch für Schülerinnen, Praktikanntinnen und Studentinnen

Dies bedeutet, dass ihr 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt von Prüfungen, Praktika und anderen verpflichtenden Veranstaltungen befreit seid.

Besserer Schutz vor Telefonabzocke

Sicher ist es euch auch schon einmal so gegangen. Ein kurzes Anklingeln von einer regionalen Nummer und wenn mensch dann zurückruft, wird es teuer. Dieser Masche soll einen Riegel vorgeschoben werden. Ab 15. Januar 2018 muss in Mobilfunknetzen eine kostenlose Preisansage geschaltet werden.

Mindestlohnänderung in der Pflege und im Elektrohandwerk

Der Mindestlohn für Pflegekräfte steigt (in den neuen Bundesländern) von 9,50 Euro auf 10,05 Euro. Im Elektrohandwerk gibt es ab 2018 keinen Unterschied mehr zwischen Ost und West. Der Mindestlohn liegt hier bei 10,95 Euro. Für alle anderen Branchen bleibt es bei 8,84 Euro Mindestlohn.

coming soon:

ALG-Auszahlung im Supermarkt

Ab dem zweiten Quartal des Jahres soll es für Arbeitslosengeldbezieher*innen, die kein Konto haben, möglich sein im Supermarkt statt am Kassenautomat im Jobcenter abzuheben. Wir finden das ein wenig merkwürdig und werden euch auf dem Laufenden halten. Ein paar Infos dazu hier beim mdr https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/arbeitslosengeld-kuenftig-auch-an-supermarktkasse-100.html.

WhatsApp bringt Gruppen-Video-Chat

Bei WhatsApp wird es sehr wahrscheinlich bald einen Gruppen-Video-Chat geben. Wir sind gespannt. Mehr Infos über mögliche Neuerungen in WhatsApp gibt es unter http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Handy-WhatsApp-Update-10952872.html

Zurück